Weil er eine Baugrube übersah

Mann zwischen Hauswand und Radlader eingeklemmt - tot

+
Weil er vom Radlader eingeklemmt wurde, ist ein Mann bei Böblingen gestorben.

Ludwigsburg - Zwischen einem Radlader und einer Hauswand ist ein Mann in Baden-Württemberg eingeklemmt worden - er wurde tödlich verletzt.

Wie die Polizei Ludwigsburg mitteilte, rangierte der 39-Jährige am Mittwochnachmittag auf seinem Grundstück in Jettingen bei Böblingen mit dem drei Tonnen schweren Radlader. Dabei übersah er eine Baugrube. 

Der Radlader kippte seitlich um und klemmte den Mann ein. Angehörige und Nachbarn versuchten vergeblich, den Mann zu befreien. Erst der Feuerwehr, die mit 25 Mann anrückte, gelang das schließlich. Der Mann hatte allerdings so schwere Verletzungen erlitten, dass er noch an der Unfallstelle starb.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare