Massenpanik in Südafrika: Zehn Tote

Johannesburg - Bei einer Massenpanik in einer Kneipe in Südafrika sind in der Neujahrsnacht zehn Menschen ums Leben gekommen.

 Die Ursache für das Unglück in der Stadtgemeinde Ipelegeng in der Provinz Nordwest war am Samstag unklar. Die Toten seien noch nicht formell identifiziert worden, sagte Polizeisprecherin Adele Myburgh der Nachrichtenagentur AP.

Sicherheitsbeamte vermuteten, dass sich unter den Toten Minderjährige befanden, die nach dem Gesetz noch keinen Alkohol hätten trinken dürfen. Die Polizei solle untersuchen, welche Sicherheitsvorkehrungen der Besitzer der Kneipe ergriffen habe. Ein Beamter erklärte, der Vorfall sei die schlimmste Katastrophe während Neujahrsfeiern in der Geschichte der Provinz.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare