Mauerschützen-Spiel: Ermittlungen eingestellt

Karlsruhe/Berlin - Das umstrittene Mauerschützen-Spiel “1378 (km)“ wird keine juristischen Konsequenzen für seinen Entwickler haben, weil das Spiel laut Urteil nicht gegen die Menschenwürde verstößt.

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe stellte ihre Ermittlungen ein. Es gebe keine Verdachtsmomente für strafbares Verhalten, sagte ein Sprecher am Dienstag auf Anfrage.

In dem Computerspiel können die Spieler sowohl die Perspektive eines DDR-Flüchtlings als auch eines Grenzsoldaten einnehmen - der schießen und den unbewaffneten Flüchtling töten kann. Die Staatsanwaltschaft fand keine Anhaltspunkte dafür, dass das Spiel gegen die Menschenwürde verstößt, Gewalt verharmlost oder verherrlicht.

Kritiker werfen dem Entwickler des Spiels, dem Studenten Jens Stober von der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HFG) vor, einen “Beitrag zur Enthemmung und Brutalisierung der Gesellschaft“ zu leisten.

Die geplante Veröffentlichung im vergangenen Oktober am Tag der Deutschen Einheit war aufgrund heftiger Kritik unter anderem von der Stiftung Berliner Mauer auf Mitte Dezember verschoben worden. Es gab nach der Veröffentlichung aber auch positive Stimmen, darunter von Opfern des DDR-Regimes, wie Hochschulsprecher Klaus Heid berichtet hatte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Bei einem schlimmen Unglück nahe Verona in Italien sind mindestens 16 Menschen gestorben, dutzende wurden verletzt. Ein Bus wurde für …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare