In Flammen aufgegangen

Vier Tote bei Hubschrauberabsturz

Skopje - Am Donnerstagabend ist ein Hubschrauber gegen einen Mast geprallt und anschließend in Flammen aufgegangen. An Bord waren angeblich Grenzpolizisten.

Vier Menschen sind beim Absturz eines Hubschraubers in der Nähe der mazedonischen Stadt Strumica ums Leben gekommen. Die Maschine sei am Donnerstagabend aus ungeklärten Gründen gegen einen Mast geprallt und in Flammen aufgegangen, berichteten die lokalen Medien übereinstimmend am Freitag. Alle Insassen und der Pilot seien getötet worden. Nach unbestätigten Informationen soll es sich um Grenzpolizisten handeln. In der Nähe der Absturzstelle befindet sich der wichtigste Grenzübergang zu Griechenland.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare