Marktwert zwei Millionen

Zoll findet Kokain in Babybetten

Frankfurt/Main - An einem solchen Ort haben die Beamten sicher keine Drogen erwartet. Wegen einiger Auffälligkeiten kontrollierten sie die Ware jedoch, und wurden tatsächlich fündig.

Zollbeamte haben bei der Kontrolle einer Möbellieferung in Frankfurt 25 Kilogramm Kokain in den Böden von Babybetten entdeckt. Das Rauschgift hat einen Marktwert von fast zwei Millionen Euro, wie das Hauptzollamt am Freitag in Frankfurt mitteilte. Die Beamten waren misstrauisch geworden, weil die Möbelstücke schwerer waren als gewöhnlich. Daraufhin untersuchten sie die Fracht mit einem Röntgengerät und fanden die Drogen. Die Kontrolle fand bereits im Juli statt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Frankfurt - Wird die „Kinder-Überraschung“ von Kindern hergestellt? Der Konzern Ferrero muss sich dem Vorwurf der Kinderarbeit stellen. Es ist nicht …
Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare