Mysteriöser Brand

Mehr als 20 Hunde sterben in Feuer

Mannheim - Mehr als 20 Hunde sind am Donnerstagabend beim Brand eines Hauses in Mannheim qualvoll verendet. Die drei Bewohnerinnen des Zweifamilienhauses konnten sich in Sicherheit bringen.

Zwei der Frauen erlitten dabei aber Rauchvergiftungen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das Feuer war gegen 21.50 Uhr aus noch ungeklärter Ursache im Erdgeschoss des Hauses ausgebrochen. Die verendeten Hunde wurden später im Obergeschoss entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass die Tiere an den Folgen des Feuers gestorben waren.

Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Der Schaden wurde auf 180.000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare