Mehr als 20 Tote bei Busunglück in Indien

Neu Delhi - Im Süden Indiens sind bei einem Verkehrsunfall 22 Personen qualvoll verbrannt. Der Busfahrer wollte einem Lastwagen ausweichen, landete dabei im Graben und der Bus ging in Flammen auf.

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Süden Indiens sind mindestens 22 Insassen eines Reisebusses verbrannt. Der Fahrer habe auf einer Landstraße westlich der Millionenstadt Chennai einem Lastwagen ausweichen wollen und sei dabei in einen Graben gefahren, berichtete die Nachrichtenagentur IANS am Mittwoch. Das Fahrzeug habe sofort Feuer gefangen. Nach offiziellen Angaben sterben in Indien jährlich mehr als 100 000 Menschen bei Verkehrsunfällen.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare