17 Menschen verschüttet

Fünf Menschen sterben bei Lawinenunglück in Tirol

+
Die Retter setzten Lawinensuchhunde ein, um die Verschütteten zu bergen.

Wattenberg - Vermutlich fünf Menschen sind in Tirol ums Leben gekommen. Zwölf Menschen waren am frühen Nachmittag von einer Lawine verschüttet worden. Die Bergrettung war laut Tiroler Polizei mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

Update 20:16 Uhr

Nun ist es traurige Gewissheit: Bei dem Lawinenunglück in Österreich sind fünf Wintersportler aus Tschechien ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden verletzt, schwebten aber nicht in Lebensgefahr, wie die Polizei am Samstag in Innsbruck mitteilte.

Update 15:59 Uhr

Laut Polizei hat es mehrere Todesopfer gegeben. Dem ORF zufolge sollen fünf Menschen ums Leben gekommen sein. Bei den Opfern des Unglücks in Wattenberg nahe Innsbruck soll es sich der Polizei zufolge um Skitourengeher aus Tschechien handeln, die von den Schneemassen überrascht worden sind. Ein anderer Wintersportler habe die Lawine gesehen und die Rettungskräfte alarmiert.

Erstmeldung 14:46 Uhr

In Tirol sind am Samstag zwölf Menschen von einer Lawine verschüttet worden. Die Bergrettung war laut Tiroler Polizei am frühen Nachmittag mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. Informationen zum Gesundheitszustand oder zur Herkunft gibt es den Ermittlern zufolge noch nicht. Der Unfall habe sich im Bereich der Wattener Lizum ereignet. In Tirol herrschte am Samstag Lawinenwarnstufe drei auf der fünfteiligen Skala.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare