Mehrere Verletzte bei Streit um Pommes

+
Bei einem Streit um Pommes Frites sind in Frankfurt am Main mehrere Männer krankenhausreif geschlagen worden.

Frankfurt/Main - Beim Streit um ein paar Pommes Frites in einem Imbiss sind mehrere Männer in Frankfurt krankenhausreif geschlagen worden.

Der Anlass für die Prügelei waren einige Fritten, die ein Mann einem anderen im Vorbeigehen vom Tablett geklaut hatte. Nach einer lautstarken Diskussion verzog sich die Gruppe des Fritten- Diebes zunächst. Wenig später aber tauchte sie wieder auf - und schlug erst einen 33-Jährigen aus dem Kreis des Pommes-Besitzers zusammen. Auch ein Bekannter des Mannes wurde bewusstlos geprügelt, als er zur Hilfe eilte, teilte die Polizei am Montag mit. Erst als Imbiss-Mitarbeiter eingriffen, flohen die fünf Angreifer.

Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei zwei Schlägern um einen 24-Jährigen und einen sechs Jahre jüngeren Mann aus Frankfurt. Die Mittäter waren am Montag noch unbekannt.

Ein 33-jähriges Opfer aus Wörth (Pfalz) musste wegen seiner schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Ein weiterer 33 Jahre alter Mann erlitt durch die Prügelei in der Nacht zum Sonntag Prellungen und eine Platzwunde.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare