Silikon-Busen rettet Frau das Leben

Moskau - Eine Frau in Moskau ist um ein Haar ermordet worden. Doch die Russin hat Riesen-Glück: Wie ihr ihre Silikon-Brüste das Leben retteten:

Glück im Unglück hatte eine 40-jährige Russin. Während eines Streits mit ihrem Ehemann griff dieser zu einem Messer und stach zu. Wie russische Medien berichten erwischte er allerdings "nur" die Silikon-Kissen ihrer Brüste und dort blieb das Messer stecken.

Laut einem Plastischen Chirug rettete ihr der künstliche Busen das Leben. Mit der vergrößerten Oberweite erfüllte die Moskauerin einen Wunsch ihres Mannes. Als die Wunde wieder verheilt war, wurde sie erneut beim Plastischen Chirurgen vorstellig und ließ sich prompt neue Silikon-Kissen einsetzen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare