100 Messerstiche: Acht Jahre Jugendhaft

+
Acht Jahre Jugenhaft für einen 16-Jährigen, der seinen Vater mit 100 Messerstichen tötete.

Hagen - Im vergangenen November tötete ein 16-jähriger Schüler aus Hagen seinen Vater mit 100 Messerstichen. Jetzt wurde der Jugendliche zu acht Jahren Jugendhaft verknackt.

Den Mord an seinem Vater muss ein 16-jähriger Schüler aus Hagen mit acht Jahren Jugendhaft büßen. Das entschied das Landgericht Hagen am Donnerstag.

Der Junge hatte im Prozess gestanden, seinen Vater (40) mit rund 100 Messerstichen getötet zu haben. In der Tatnacht im vergangenen November hatte der Jugendliche beim Vater übernachtet. Hintergrund der Tat waren familiäre Konflikte.

Der Vater soll kurz zuvor die Familie verlassen habe. Mit der Trennung sollen weder der Schüler noch seine Mutter zurecht gekommen sein. Der Prozess fand wegen des jugendlichen Alters des Angeklagten komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare