Schon Tausende vor Ort

Metal-Fans strömen zum Wacken Open Air

+
Festival-Besucher posieren am Dienstag mit seltsamer Kopfbedeckung

Wacken - Zwei Tage vor dem Start des Heavy-Metal-Festivals im schleswig-holsteinischen Wacken sind bereits Tausende Menschen in dem kleinen Dorf eingetrudelt.

Die Veranstalter schätzten am Dienstag, dass bereits mehr als 10.000 „Metalheads“ die Zeltplätze in dem kleinen 1800-Einwohner-Ort bezogen haben. Insgesamt werden 75.000 Besucher erwartet.

Vor den Souvenir-Ständen in Wacken bildeten sich lange Schlangen, viele Gäste deckten sich im Supermarkt noch mit Bier und Proviant für die nächsten Tage ein - meist schwarzgekleidet. „Das läuft alles nach Plan“, sagte Festival-Gründer Thomas Jensen. Die Techniker würden an den Bühnen noch die letzten Licht- und Tonkabel verlegen, dann sei alles fertig. Offiziell beginnt das Festival am Donnerstag.

Am Abend sollte auch der „Metal-Train“ aus Süddeutschland in Richtung Wacken losrollen. Für den Sonderzug mit Disco-Abteil hatten sich nach Angaben der Organisatoren mehr als 900 Menschen Tickets gesichert.

Das 24. Wacken Open Air ist bereits seit September ausverkauft. Als Höhepunkte des Freiluft-Spektakels sind Rammstein und Deep Purple angekündigt. Auf den kleineren Bühnen beginnt bereits am Mittwoch ein Vorprogramm - dann wird auch ein Großteil der Fans erwartet.

dpa

Lesen Sie auch:

Wacken-Besucher können Klo fürs Zelt mieten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare