Schauer und einzelne Gewitter am Sonntag

+
Es regnet: Ein Apfel ist bei Landsberg am Lech mit Regentropfen bedeckt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Offenbach (dpa) - Am Sonntag setzt sich verbreitet ein wechselhafter Wettercharakter mit Schauern und einzelnen Gewittern durch. An den Alpen kann es anfangs auch noch längere Zeit regnen, berichtet der Deutsche Wetterdienst.

Längere sonnige und trockene Phasen sind am Nachmittag am ehesten im Osten sowie südlich der westlichen Mittelgebirge zu erwarten. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 Grad auf den Nordseeinseln sowie in höheren Lagen und 25 Grad im Osten. Dazu weht ein lebhafter Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen an der Nordsee und im höheren Bergland. Stürmische Böen können auch in Verbindung mit kurzen Gewittern auftreten.

In der Nacht zum Montag gibt es vor allem im Norden und Westen sowie südlich der Donau noch Schauer. Anfangs sind vor allem in Küstennähe noch einzelne Gewitter möglich. Im Südwesten und in Teilen Ostdeutschlands lockert die Bewölkung weiter auf und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen sinken auf Tiefstwerte zwischen 16 bis 8 Grad, im südlichen Bergland bis 6 Grad ab.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare