Mexiko entlässt 3200 korrupte Polizisten

+
Mexiko entlässt 3200 korrupte Polizisten.

Mexiko-Stadt - Im Zuge einer Zuverlässigkeitsprüfung sind in Mexiko in den vergangenen Tagen 3200 Schutzpolizisten entlassen worden.

Das sind fast zehn Prozent der 35.000 Mann starken Sicherheitstruppe der Bundespolizei. Die Geschassten hätten die Kriterien für den Verbleib im Dienst nicht erfüllt, teilte der Chef der Truppe, Facundo Rosas Rosas, am Montag in Mexiko-Stadt mit. Konkrete Gründe für die Massenentlassungen nannte er nicht. Bei 1000 weiteren Polizisten seien noch Überprüfungen im Gange, da noch nicht feststehe, ob man ihnen vertrauen könne.

Nach den Worten von Rosas sollen die Reihen der Bundespolizei durch immer wiederkehrende Überprüfungen vor Korruption geschützt werden. Es ist in Mexiko ein offenes Geheimnis, dass insbesondere die Sicherheitskräfte von den Drogenkartellen unterlaufen werden oder in deren Diensten stehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare