Weiteres Opfer gefunden

Mexiko: Opferzahl nach Explosion steigt

+
Soldaten bei der Suche nach Opfern

Mexiko-Stadt - Drei Tage nach der Explosion in einem Hochhaus des mexikanischen Ölkonzerns Pemex haben Bergungskräfte ein weiteres Opfer in den Trümmern gefunden.

Dies teilte Staatschef Enrique Peña Nieto bei einem Besuch der Unfallstätte in Mexiko-Stadt in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit) über Twitter mit. Die Anzahl der Umgekommenen steigt so auf 34. Weitere 121 Menschen wurden bei der Detonation am Donnerstag verletzt. Die Ursachen des Unglücks im 54-stöckigen Gebäudekomplex des staatlichen Unternehmens sind noch unklar. Die Detonation im Keller eines Nebengebäudes verursachte schwere Schäden in vier Etagen. Weder wurden Anzeichen für ein Feuer entdeckt, noch erlitten die Opfer Brandwunden.

dpa

Explosion in mexikanischem Wolkenkratzer: Viele Tote

Explosion in mexikanischem Wolkenkratzer: Viele Tote

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare