Mexiko: Regierung sendet Soldaten nach Acapulco

Mexiko-Stadt - Die mexikanische Regierung hat eine Offensive gegen die eskalierende Gewalt im Westen des Landes angekündigt. Am Donnerstag waren bei Veracruz 32 Leichen entdeckt worden.

Polizisten, Heeres- und Marinesoldaten sollen in einer konzertierten Aktionen in der Pazifikregion Acapulco gegen Drogenbanden vorgehen. Ein Regierungssprecher sagte in der Nacht zu Freitag, Ziel sei es, die Region “von Gewalt und Kriminalität zu reinigen“. Erst am Donnerstag waren bei Veracruz 32 Leichen entdeckt worden - nur drei Wochen nach dem Fund von 35 Ermordeten, die zuvor offensichtlich gefoltert worden waren.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare