Militärpolizei stürmt Tschechisches Fernsehen

+
Der tschechische Verteidigungsminister Alexandr Vondra

Prag - Ein mit Maschinenpistolen bewaffnetes Kommando der Militärpolizei ist in der Nacht zu Samstag in das Sendezentrum des Tschechischen Fernsehens (CT) eingedrungen.

Die maskierten Soldaten verfügten über einen Durchsuchungsbefehl wegen des Verdachts der Weitergabe geheimer Dokumente. Ein Dutzend Feldjäger besetzten das Büro des Redakteurs Karel Rozanek und konfiszierten Computer, Notizen, Visitenkarten, Videokassetten und andere Materialien, berichtete die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt am Samstag.

Verteidigungsminister Alexandr Vondra zog am Samstag erste Konsequenzen und suspendierte den Chef der Militärpolizei vom Dienst. Ministerpräsident Petr Necas habe diese Entscheidung begrüßt und den Polizeieinsatz als “inadäquat und in seiner Form besorgniserregend“ kritisiert, sagte sein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa. Der Chefredakteur Nachrichten des Fernsehsenders, Karel Novak, verurteilte die Machtdemonstration der Militärpolizei als “völlig inakzeptabel“. Die Zeitung “Dnes“ verglich die Aktion mit der “Spiegel“-Affäre von 1962, bei der die Polizei Redaktionsräume des Nachrichtenmagazins in Hamburg durchsucht hatte.

Die Soldaten fahndeten nach Material aus dem Jahr 2007, über das der Journalist Rozanek berichtet hatte. Im Visier des Verteidigungsministeriums stand damals der ehemalige Chef des Militär-Nachrichtendienstes, Miroslav Krejcik, weil er Korruption in dem Ressort aufdecken wollte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare