Militärvertreter bei neuer Explosion getötet?

Beirut - Nach dem Doppelanschlag auf Gebäude des syrischen Sicherheitsapparats hat es in Damaskus am Samstag offenbar einen weiteren Anschlag gegeben.

Wie ein Aktivist der Nachrichtenagentur dpa sagte, explodierte in der Hauptstadt ein weiterer Sprengsatz und beschädigte ein Militärfahrzeug. Dabei seien ein führender Militärvertreter und drei seiner Personenschützer getötet worden. Eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht.

Bombenanschläge in Damaskus - Dutzende Tote

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare