Verhängnisvoller Ausflug

Mindestens 15 junge Menschen sterben bei Erdrutsch 

+
Starke Überschwemmungen in der Region forderten weitere Todesopfer.

Jakarta - Tragisches Unglück am Wasserfall: Mindestens 15 junge Menschen kamen bei einem Erdrutsch ums Leben. Das Erdreich geriet oberhalb des Wasserfalls plötzlich in Bewegung.

Beim Ausflug an einen Wasserfall sind in Indonesien mindestens 15 junge Menschen von einem Erdrutsch verschüttet und getötet worden. Vier weitere wurden am Montag noch vermisst, wie ein Sprecher der Behörde für Katastrophenschutz sagte. In der Region um Sibolangit im Norden der Insel Sumatra hatte es tagelang heftig geregnet. Das Erdreich geriet am Sonntag oberhalb des Wasserfalls plötzlich in Bewegung. Die meisten Opfer seien Studenten, die dort einen Ausflug machten, sagte der Behördensprecher.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare