Wieder brennende Autos in Berlin

Berlin - Die Serie von Brandanschlägen auf Autos in Berlin reißt nicht ab. Mindestens zwölf Autos seien in der Nacht zu Dienstag angezündet worden, sagte eine Polizeisprecherin auf dapd-Anfrage.

Die Polizei sei in der Nacht mit insgesamt 250 Beamten und einem Hubschrauber im Einsatz gewesen, um Brandstiftungen zu verhindern oder aufzuklären. Erstmals waren auch rund 100 Bundespolizisten beteiligt. Die Fahrzeuge brannten in den Ortsteilen Gesundbrunnen, Rudow, Schöneberg und Spandau.

Zwar habe es Festnahmen durch eine Brandstreife gegeben. Autobrände würden den Festgenommenen aber nicht vorgeworfen. Die Tatverdächtigen sollen ein Wahlplakat und eine Mülltonne in Brand gesetzt haben.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare