In Russland

Video: Passagiere schieben bei minus 40 Grad Flugzeug an

Igarka - Die Passagiere eines Flugzeugs in Russland haben wegen eisiger Temperaturen selbst Hand anlegen müssen und ihre Maschine vor dem Start angeschoben.

Wie die russische Generalstaatsanwaltschaft mitteilte, war das Bremssystem eingefroren, weshalb der Schlepper das Flugzeug am Dienstag nicht wie üblich auf die Startbahn des Flugplatzes im sibirischen Igarka ziehen konnte. "Die Passagiere sind von Bord gegangen und haben die Maschine auf die Bahn geschoben", hieß es in der Erklärung.

Am Mittwoch lag die Temperatur in Igarka bei minus 40 Grad Celsius. Ein von einem der Passagiere gedrehtes und im Internet veröffentlichtes Video zeigt, wie rund 20 in dicke Mäntel gehüllte Männer die Maschine vom Typ Tupolew 134 vor der untergehenden Sonne bei anscheinend bester Laune auf die stark vereiste Startbahn schieben. Das Flugzeug der russischen Fluggesellschaft Katekavia mit 81 Menschen an Bord erreichte seinen rund drei Flugstunden entfernten Zielort Krasnojarsk ohne große Verspätung.

afp

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare