Misshandeltes Baby tot

Trier - Ein misshandeltes Baby ist am Samstag in einem Trierer Krankenhaus gestorben, wie die Ermittler nun mitteilten. Sie gehen davon aus, dass der acht Monate alte Junge seinen schweren Verletzungen erlag.

Das teilte die Staatsanwaltschaft Trier am Dienstag mit. Die genaue Todesursache soll eine Obduktion klären, die für Mittwoch (3. November) vorgesehen ist. Die 22-jährige Mutter sitzt wegen gemeinschaftlichen Totschlags in Untersuchungshaft. Sie soll den Jungen mit ihrem Mann gemeinsam misshandelt haben. Gegen den Vater ermittelt die Staatsanwaltschaft Trier nicht, da er als US-Soldat nach dem NATO-Truppenstatut der amerikanischen Militärgerichtsbarkeit unterliegt.

Der kleine Junge hatte bis zuletzt im Koma gelegen. Die Eltern waren Anfang September mit dem schwer verletzten Kind in die Notaufnahme eines Krankenhauses gekommen. Der kleine Patient hatte innere Verletzungen und Knochenbrüche. Zudem waren keine Hirnfunktionen mehr feststellbar. Wegen des lebensbedrohlichen Zustandes wurde das Kleinkind sofort in eine Spezialklinik verlegt. Die Mutter sagte, sie könne sich die Verletzungen nicht erklären. Nur durch medizinische Apparate war der kleine Junge, der zwischenzeitlich nach Trier gebracht wurde, am Leben erhalten worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare