Mit einer "Licki Brush" die eigene Katze ablecken

+
Ein Katzenbesitzer striegelt mit Hilfe der künstlichen Zunge "Licki Brush" seine Mieze.. Foto: lickibrush/

Portland (dpa) - "Wollten Sie schon einmal ihre Katze ablecken? Jetzt können Sie es - ohne die Fellknäuel."

Das Versprechen der Entwickler aus Portland (Oregon) klingt aberwitzig und doch irgendwie logisch: Katzenbesitzer sollen ihre Miezen endlich lecken und striegeln können wie deren Artgenossen es tun. Weil die menschliche Zunge dafür nicht gemacht ist, haben sie "Licki Brush" entworfen: eine Silikonzunge mit großen Noppen, die im Mund getragen werden kann.

"Seien Sie nicht überrascht, wenn Ihre Katze Sie zurück leckt", heißt es bei der Finanzierungsplattform Kickstarter, wo für die Katzenzunge bereits mehr als 31 000 Dollar zusammengekommen sind. Ein Gag sei die Sache keinesfalls, sagten die Macher der Deutschen Presse-Agentur.

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Frankfurt - Wird die „Kinder-Überraschung“ von Kindern hergestellt? Der Konzern Ferrero muss sich dem Vorwurf der Kinderarbeit stellen. Es ist nicht …
Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare