Mord an deutschem Touristen - Angeklagter nach 13 Jahren verurteilt

Los Angeles - Dreizehn Jahre nach dem Mord an einem deutschen Touristen in Kalifornien ist ein lange Zeit untergetauchter Angeklagter verurteilt worden. Wie ihm das FBI auf die Schliche kam:

Ein Gericht in Los Angeles befand Paul C. am Montag für schuldig, den 50-jährigen Touristen aus Löbau in der sächsischen Oberlausitz im Oktober 1998 in Santa Monica überfallen und erschossen zu haben. C. hatte in Jamaika unter falschem Namen gelebt und war nach einem anonymen Tipp an das FBI Anfang 2009 gefasst worden. Dem 34-Jährigen droht lebenslange Haft, das Strafmaß soll Ende November verkündet werden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare