Mord mit 60 Messer-Stichen: Sieben Jahre Haft gefordert

Verden - Wegen heimtückischen Mordes an der Schülerin Sonja vor fast 24 Jahren hat die Staatsanwaltschaft eine Jugendstrafe von sieben Jahren für den Angeklagten gefordert.

Der damals 19-Jährige habe die Jugendliche im August 1987 nach einem Disco-Besuch in Bremervörde (Niedersachsen) mit mehr als 60 Messerstichen umgebracht, sagte der Anklagevertreter am Freitag in dem Revisionsprozess vor dem Landgericht Verden.

Die Kammer hatte den Haftbefehl gegen den heute 43-Jährigen vergangene Woche aufgehoben, weil kein dringender Tatverdacht mehr bestehe. Die Staatsanwaltschaft hält ihn nach wie vor für schuldig. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch. Das Urteil soll voraussichtlich am Mittwoch (25. Mai) gefällt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Kommentare