Mordversuch mit Spucke

Anchorage - Ein Mann ist in Alaska festgenommen und in Einzelhaft gesteckt worden, nachdem er einen Krankenhausangestellten angespuckt hatte. Die Anklage lautet auf Mordversuch.

In Alaska ist ein an einer ansteckenden Krankheit leidender Mann wegen Mordversuchs festgenommen worden, weil er einen Mitarbeiter in einem Krankenhaus angespuckt hatte. Der 29-Jährige ist mit Hepatitis C infiziert. Der Mann habe “absichtlich eine gefährliche Körperflüssigkeit“ auf sein Opfer “übertragen“, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann wurde in Einzelhaft gesteckt. Die schwere Leberkrankheit wird in der Regel durch Blut übertragen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare