Müllmänner geschockt: Blut in der Tonne

München - Sie müssen hart im Nehmen sein, die Mitarbeiter der Müllabfuhr. Was sie nun allerdings erlebten, schockte gehörig. Bei der Leerung kam Blut aus einer Mülltonne. Die Aufklärung:  

Es ist früh am  Morgen, 7.45 Uhr, als die Mitarbeiter der Müllabfuhr es bemerken: Auf ihrer Tour in der Naumburger Straße rinnt plötzlich Blut aus einer Mülltonne, die in der Müllpresse landen soll. Die Müllmänner rufen sofort die Polizei. Am Heizkraftwerk-Nord wird sofort ein Blut-Schnelltest angeordnet.

Danach heißt es: Entwarnung. Das gefundene Blut stammte von Schweinen.

Doch wie gelangte diese Menge in die Tonne? Ermittlungen ergaben, dass zwei Frauen (21 und 28 Jahre) die Tonne nutzten. Sie drehten einen Kurzfilm, für den sie das Blut benötigten. Als sie es nicht mehr brauchten, entsorgten sie es kurzerhand im Hausmüll.

stb

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare