Mutter rast gegen Baum - Töchter sterben

+
Ein nach einem Unfall schwer beschädigter Pkw steht am Samstag bei Rittersdorf (Kreis Bitburg-Pruem) neben der Landstrasse 9 zwischen zwei Bäumen. In dem Wrack starben zwei Mädchen.

Bitburg - Zwei sechs und acht Jahre alte Mädchen sind am Samstag gestorben, nachdem ihre Mutter die Kontrolle über ihr Auto verloren hatte und gegen einen Baum gerast war.

Der Autounfall ereignete sich nahe Bitburg in der Eifel. Die 28-jährige Mutter, die am Steuer saß, wurde schwer verletzt, wie die Polizei in Trier mitteilte. Ein einjähriger Junge, der ebenfalls mit im Auto war, erlitt leichte Verletzungen. Wie es zu dem Unfall kam, war auch am Sonntag nach Polizeiangaben in Bitburg noch völlig unklar.

„Ein Gutachter hat die Unfallstelle untersucht“, sagte ein Sprecher der Behörde. Die Frau war auf der Landstraße 9 von Bitburg in Richtung Hermesdorf unterwegs gewesen. Nach den Ermittlungen geriet sie in einer Linkskurve von der Straße ab und prallte gegen zwei Bäume. Dabei kamen die beiden Mädchen ums Leben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion