Mordkommission ermittelt

Mutter und Sohn tot in Wohnung gefunden

+
Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, weil sie sich um die beiden Sorgen machten. Foto: Jens Kleinert

Bonn (dpa) - Nach dem Tod einer 48-jährigen Frau und ihres elfjährigen Sohnes in Bonn ist der ehemalige Lebensgefährte der Frau und Vater des Kindes ins Visier der Ermittler geraten. Ein Spezialeinsatzkommando habe die Wohnung des 46-Jährigen durchsucht, sagte eine Sprecherin der Bonner Polizei.

Der Mann sei nicht dort gewesen. Zuvor hatten der Bonner "General-Anzeiger" und der WDR über die Durchsuchung berichtet.

Mutter und Sohn waren am Sonntagnachmittag tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, weil sie sich um die beiden Sorgen machten. Die beiden Leichen wurden zur Ermittlung der Todesursache in die Bonner Rechtsmedizin gebracht. Ein Obduktionsergebnis liege noch nicht vor, sagte die Sprecherin.

Meistgelesene Artikel

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Traunstein - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling hat das Landgericht Traunstein am Montag nach sechs Verhandlungstagen das Urteil verkündet.
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft

Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Rom - Papst Franziskus hat mit deutlichen Worten die Skandalpresse angeprangert - und deren Berichterstattung mit einer menschlichen Perversion …
Papst prangert Skandalpresse an - mit fragwürdigem Vergleich

Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kronshagen - Haftbefehl wegen Mordes: Der 41-Jährige, der seine Frau in Kronshagen angezündet haben soll, sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der …
Frau angezündet: Haftbefehl wegen Mordes beantragt

Kommentare