Nach dem langen Winter

Wetter-Experte: Frühling steht vor der Tür!

München - Deutschland sehnt das Ende des kältesten Winters der letzten 30 Jahre herbei. Ein Meteorologe bringt nun die frohe Kunde: Ab nächster Woche sollen die Temperaturen deutlich ansteigen.

Deutschland musste im März 2013 mächtig frieren. Im Nordosten war es sogar der kälteste März seit 130 Jahren, berichtet Wetter-Experte Matthias Jung vom Wetterportal wetter.net. Überall im Land lagen die Temperaturen demnach deutlich unter den langjährigen Mittelwerten der vergangenen 30 Jahre.

Hier geht's zur aktuellen Wettervorhersage!

Jung hat nun endlich eine gute Nachricht: Der Frühling steht vor der Tür! Zwar sei diese Woche vor allem nachts noch mit Minustemperaturen zu rechnen. „Doch nächste Woche ist endlich der Frühling in Sicht", sagt Jung vorher. „Dann scheint sich die Wärme aus Südwesteuropa allmählich auch in Deutschland durchzusetzen. Diesen Trend zeigen die Wettermodelle nun schon seit ein paar Tagen."

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Dem Wetter-Experten zufolge könnten die Temperaturen dann auf bis zu 18 Grad klettern. Bis dahin bleibe es zwar für die Jahreszeit zu kalt, aber zumindest trocken: "Viele Niederschläge sind in den nächsten Tagen nämlich nicht zu erwarten." 

ary

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare