Nach Gruben-Unglück

Türkei: Polizei feuert Tränengas auf Demonstranten

+
Die Proteste nach dem Grubenunglück im westtürkischen Soma eskalieren immer mehr. Jetzt feuert die Polizei Tränengas auf die Demonstranten.

Soma - Nach dem Grubenunglück haben die Proteste im türkischen Soma eine neue Eskalationsstufe erreicht: Mit Tränengas ist die Polizei gegen tausende Demonstranten vorgegangen.

Die Sicherheitskräfte feuerten am Freitag Tränengas und Gummimantelgeschosse auf die rund 10.000 Protestierenden, die den Rücktritt der Regierung forderten, wie ein AFP-Reporter berichtete.

Nach dem schwersten Bergwerksunglück in der Türkei mit vermutlich mehr als 300 Toten werfen Kritiker der Regierung vor, den wirtschaftlichen Aufschwung auf Kosten der Arbeitssicherheit vorangetrieben zu haben.

AFP

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare