17-jährige Schwangere verschwunden

Nach 15 Jahren: Festnahmen wegen Mordverdachts

Neuruppin - Rund 15 Jahre nach dem Verschwinden einer hochschwangeren 17-Jährigen aus Hennigsdorf in Brandenburg haben die Ermittler zwei Männer wegen Mordverdachts festgenommen.

Der heute 33 Jahre alte Ex-Freund der Jugendlichen - der mutmaßliche Vater des erwarteten Kindes - sowie ein 78-jähriger Mann sollen die junge Frau heimtückisch getötet haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Neuruppin am Montag mit. Die Justizbehörde berichtete, die Leiche sei aber nach wie vor verschwunden. 1997 war die Jugendliche im Krankenhaus Hennigsdorf nach einem Arzttermin das letzte Mal gesehen worden. Im Januar dieses Jahres wurden die Ermittlungen auch mit Hilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...“ wieder aufgenommen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare