Hochdruckgebiet "Daniel"

Am Wochenende freundlich, dann wieder kühler

+
Farbenprächtig zeigt sich der Himmel zum Sonnenuntergang über der Peene zwischen Wolgast und der Insel Usedom. Foto: Stefan Sauer

Offenbach - An diesem Wochenende zeigt sich das Wetter wieder von seiner freundlicheren Seite - doch in der neuen Woche ist es damit schnell wieder vorbei. Die Aussichten für Samstag und Sonntag sind laut Wetterdienst "recht passabel".

Das Hochdruckgebiet "Daniel" komme endlich zum Zug und bringe einen noch leicht unbeständigen Samstag sowie einen sonnigen, warmen und trockenen Sonntag.

Am Samstag werden in Norddeutschland 21, im Südwesten 26 Grad erreicht. Dabei können im Norden zunächst noch einzelne Schauer und Gewitter dabei sein. Der Sonntag bringt kaum Wolken und Temperaturen bis 28 Grad im Westen und Südwesten. Nur in Küstennähe ist es eher bewölkt, mit bis zu 22 Grad bleibt es dort entsprechend kühler.

Auch der Montag wird noch einmal warm und sonnig mit bis zu 29 Grad. Am Nachmittag ziehen jedoch im Bergland, vor allem in Alpennähe, erste Schauer und Gewitter herein. Ab Dienstag wird es wechselhafter: Starke Bewölkung und gelegentliche Schauer und Gewitter bestimmen dann und in den Folgetagen wieder das Bild, und es kühlt erneut ab.

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Frankfurt - Wird die „Kinder-Überraschung“ von Kindern hergestellt? Der Konzern Ferrero muss sich dem Vorwurf der Kinderarbeit stellen. Es ist nicht …
Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare