Frau verließ Kontrolle

Nach Sicherheitsalarm in Frankfurt: Flugbetrieb angelaufen

+
Der Flughafen in Frankfurt musste teilweise geräumt werden.

Frankfurt/Main - Wegen eines Missverständnisses war am Mittwoch am Frankfurter Flughafen Sicherheitsalarm ausgelöst worden. Mittlerweile ist der Flugverkehr wieder angelaufen.

Nach dem Sicherheitsalarm am Frankfurter Flughafen ist der Flugbetrieb am Donnerstagmorgen wieder normal angelaufen. Lediglich eine Handvoll Ausnahmegenehmigungen vom Nachtflugverbot mussten gegeben werden, wie ein Sprecher des hessischen Wirtschaftsministeriums auf Anfrage mitteilte. Nur eine Maschine habe nicht starten können, sagte eine Sprecherin des Frankfurter Flughafens.

Von 23.00 bis 5.00 Uhr gilt am Frankfurter Flughafen ein Nachtflugverbot. In Ausnahmefällen erteilt das Ministerium Genehmigungen für verspätete Starts bis 24 Uhr.

Der Sicherheitsalarm war am Mittwochmorgen in der Flughalle A ausgelöst worden, nachdem eine Frau in den gesicherten Bereich des Flughafens gelangt war, obwohl ihre Kontrolle noch nicht abgeschlossen war. Erst nachdem die Reisende identifiziert und festgehalten worden war, konnte der Betrieb an den Flugsteigen A und A+ nach und nach wieder aufgenommen werden. Insgesamt waren 10.000 Lufthansa-Passagiere von der Evakuierung betroffen. Etwa 100 Flüge mussten annulliert werden.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare