Nach spektakulärer Flucht

Zweiter Moabit-Ausbrecher gefasst

+
Ein Stofflaken half den Häftlingen, über den Gefängniszaun zu kommen.

Berlin - Rund zweieinhalb Monate nach der spektakulären Flucht zweier Häftlinge aus dem Berliner Gefängnis Moabit ist auch der zweite Ausbrecher gefasst worden.

Der mutmaßliche Mörder wurde am Donnerstag in Berlin von Spezialkräften festgenommen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, der Nachrichtenagentur dpa. Der 34-Jährige war zunächst in der Türkei vermutet worden, nach ihm war mit internationalem Haftbefehl gesucht worden.

Der andere Ausbrecher war Anfang Juni in einem Berliner Hotel festgenommen worden. Beide Straftäter hatten in der Nacht zum 19. Mai die Gitterstäbe ihrer Zellen zersägt, sich abgeseilt und eine Mauer und Stacheldraht überwunden.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare