Nach tödlichem Streit über WM-Titel: Anklage erhoben

Hannover - Dreieinhalb Monate nach einem tödlichen Fußball-WM-Streit in Hannover hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 42-Jährigen wegen zweifachen Mordes erhoben.

Eine Sprecherin der Anklagebehörde bestätigte einen Bericht der “Bild“-Zeitung (Mittwoch). Der Frührentner soll Anfang Juli in einer Kneipe zwei Italiener mit Kopfschüssen getötet haben. Grund war laut Ermittlungen ein Streit über die Anzahl der WM-Titel von Deutschland und Italien.

Der 42-Jährige war noch am Tattag nach Mallorca geflüchtet und hatte sich bei seinem Stiefvater versteckt. Dieser konnte ihn dazu überreden, sich der Polizei zu stellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare