Heftiger Wintereinbruch

10.000 Haushalte in Österreich ohne Strom

+
Bereits Anfang Februar machten die Schneemassen de Österreichern zu Schaffen.

Klagenfurt - Im Süden Österreichs haben starke Schneefälle erneut zu erheblichen Behinderungen geführt. In Kärnten waren am Montag rund 10.000 Haushalte ohne Strom.

„Schuld ist der nasse Schnee, der Bäume auf Leitungen stürzen lässt“, sagte ein Sprecher des Energieversorgers Kelag. Die österreichische Bahn gab eine Reisewarnung für Kärnten und die Steiermark heraus. Auf einigen Strecken wurde der Bahnverkehr eingestellt. „Permanent fallen Bäume auf die Fahrleitung, ein Bahnverkehr wäre zu riskant“, sagte ein Bahnsprecher. Seit Wochen hat der Süden der Alpenrepublik unter enormen Schneemengen zu leiden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare