Naturschutzbund: Kein Schweröl für Kreuzfahrtschiffe

Berlin - Die "Costa Concordia"-Katastrophe ruft Umweltschützer auf den Plan. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) fordert nach der Bootshavarie ein Schwerölverbot für Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer.

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) fordert nach der Havarie der “Costa Concordia“ ein Schwerölverbot für Kreuzfahrtschiffe auch im Mittelmeer. “In Europa dürfen Schiffe bislang nur in der Nord- und Ostsee nicht mit Schweröl angetrieben werden. In der Antarktis dagegen ist es seit kurzem verboten Schweröl mitzuführen“, sagte Dietmar Oeliger, Leiter der NABU-Verkehrspolitik, laut einer Mitteilung vom Donnerstag in Berlin.

Das Abpumpen von Öl aus den Tanks des Schiffs soll am Freitag beginnen und wird voraussichtlich mehrere Wochen dauern. Nach Angaben der Reederei sollen mindestens 1900 Tonnen Treibstoff an Bord sein, darunter Schweröl.

“Wenn das Schweröl ausläuft, sinkt es auf den Meeresboden ab und überdeckt dort alles“, sagte NABU-Meeresbiologe Kim Detloff. Es sei nahezu unmöglich, alles Öl aufzufangen. Auch sei nicht auszuschließen, dass die Gifte des Öls in die Nahrungskette gelangen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare