Navi lotst Autofahrer auf Skipiste

+
Navis sind toll - doch manchmal tut's auch ein bisschen gesunder Menschenverstand. Foto: Sebastian Widmann/Archiv

Bodenmais (dpa) - Sein Navigationsgerät hat einen 21 Jahre alten Autofahrer im Bayerischen Wald direkt auf eine Skipiste gelotst. Der Wintersportler aus dem Raum Weiden hatte das Skigebiet am Großen Arber als Ziel eingegeben, wie die Polizei mitteilte.

Das Navi führte ihn - an drei Verbotsschildern vorbei - auf eine Forststraße, die im Winter als Piste präpariert ist. Unterhalb der Chamer Hütte auf rund 1200 Metern blieb das Auto in einem Schneehaufen stecken.

Kurzerhand stieg der Mann auf seine Ski um, fuhr die Abfahrt hinunter und rief dort mit dem Handy Polizei und Abschleppdienst zur Hilfe. In Österreich gebe es auch ungewöhnliche Anfahrtswege, weshalb er sich weiter nichts dabei gedacht habe, erklärte er den Beamten.

Pressemeldung Polizeipräsidium Niederbayern

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare