Mohammed-Karikaturen: Website nicht erreichbar

Paris - Nach der Ankündigung neuer Mohammed-Karikaturen ist der Internetauftritt der französischen Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ am Mittwochmorgen nicht mehr erreichbar gewesen.

Zunächst war unklar, ob die Website von radikalen Islamisten lahmgelegt wurde oder beispielsweise zu Wartungszwecken vom Netz genommen werden musste. Die Redaktion war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Ungeachtet der gewaltsamen Proteste gegen den Mohammed-Schmähfilm aus den USA hatte „Charlie Hebdo“ zuvor für die aktuelle Mittwochausgabe die Veröffentlichung von neuen Karikaturen des Propheten angekündigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare