Minderjährige Mutter verzweifelt

Neugeborenes mitten auf der Straße entdeckt

+
Die Kleine war extrem unterkühlt.

Mülheim - Sie hörte nachts um 5.30 Uhr ein leises Wimmern. Als eine Mülheimerin den Geräuschen nachging, fand sie mitten auf einer Straße ein frisch entbundenes Baby.

Die 48-jährige Frau rief sofort den Notarzt, als sie den Säugling auf der Fahrbahn liegend entdeckte, berichtet der "Westen". Laut der Polizei war das ausgesetzte Baby - ein Mädchen, wie sich herausstellte - kurz zuvor entbunden worden, jedoch nicht von einem Arzt. Aufgrund der winterlichen Temperaturen war die Kleine extrem unterkühlt. Sie wurde in eine Fachklinik gebracht.

Der Polizei gelang es etwas später, die Mutter des Säuglings ausfindig zu machen: eine Minderjährige, die sich nicht zu helfen gewusst und offensichtllich "in einer Kurzschlussreaktion" gehandelt hatte. Auch sie kam in ein Krankenhaus.

hn 

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare