Sie erlag ihren Verletzungen

Neunjähriges Mädchen von Hunden getötet

Salechard - Mehrere Hunde haben in der russischen Stadt Salechard in Nordsibirien ein neunjähriges Mädchen zu Tode gebissen. Fünf Tiere fielen das Kind auf dem Hof eines Internats an.

Der Vorfall ereignete sich im Autonomen Bezirk der Jamal-Nenzen. Wie Ermittlungsbehörden am Montag mitteilten, erlag das Mädchen am Wochenende den Bissverletzungen. Erste Untersuchungen ergaben, dass die Hunde Mitarbeitern des Internats gehörten.

In Moskau und anderen russischen Städten haben sich streunende Hunde zu einer Plage entwickelt. Immer wieder fallen herrenlose Tiere Medien zufolge vor allem im Winter auch Menschen an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Experten sprechen von …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare