Kampf um Rettung ins Wasser

Wale an Neuseelands Küste gestrandet

Wellington - Eine Gruppe von Walen strandet in Neuseeland. Zuerst gibt es Hoffnung, die Tiere zu retten. Doch dann kommt die Dunkelheit - und die Gefahr für die Wale steigt.

In Neuseeland ist ein Versuch vorerst gescheitert, zwölf gestrandete Grindwale wieder ins Wasser zu bringen. Die Flut sei nicht hoch genug gewesen, berichtete der Sender TVNZ unter Berufung auf Mitarbeiter der Umweltschutzbehörde. 13 Tiere waren am Dienstag in Farewell Spit an der Nordküste der Südinsel Neuseelands gestrandet. Eines der Tiere verendete im Laufe des Tages.

Das Wasser habe die Wale um etwa 20.30 Uhr erreicht, sagte der Ranger Mike Ogle. „Das Wasser war knietief, das war nicht genug. Es müsste bis etwa zur Mitte des Oberschenkels reichen, vor allem für die größeren Tiere.“

Mit Einbruch der Dunkelheit mussten die Retter den Strand verlassen. Die Behörden hoffen, dass die Tiere es allein schaffen, wieder ins tiefere Wasser zu schwimmen. Am Mittwochmorgen wollen die Helfer wieder nach den Walen sehen, twitterte die Umweltschutzorganisation „Project Jonah“.

Die Mitarbeiter der Umweltschutzbehörde und Freiwillige hatten sich tagüber um die Wale gekümmert. Sie kippten mit Eimern Meerwasser über die Körper der Tiere, um sie kühl und feucht zu halten.

Die Wale sind Teil einer Gruppe von etwa 60 Tieren, die am Dienstag nahe dem Strand gesichtet wurden. Anfang Januar waren an gleicher Stelle 39 Tiere verendet oder mussten eingeschläfert werden. Die genauen Gründe, warum sich Wale immer wieder an Strände verirren, sind nicht geklärt.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare