Nicht zu häufig waschen: Kälte entzieht dem Haar Fett

+
Wer häufig die Haare wäscht, sorgt dafür, dass das Haar im Winter noch schneller austrocknet. Foto: Patrick Pleul

Um sie vor dem Austrocknen zu schützen, benötigen Haare im Winter eine spezielle Pflege. Für mehr Feuchtigkeit sorgt am besten eine Haarkur. Auf eine tägliche Haarwäsche wird jedoch besser verzichtet.

Bonn (dpa/tmn) - Nicht nur die Haut reagiert auf die Winterluft: Die Kälte entzieht auch den Haaren Fett. Darauf weist die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) hin.

Deshalb sollten die Haare im Winter nicht zu häufig gewaschen werden. Außerdem ist ein mildes, rückfettendes Shampoo empfehlenswert - idealerweise enthält es Vitamin H, um den Feuchtigkeitsgehalt von Haar und Kopfhaut zu regulieren.

Einmal in der Woche ist eine Haarkur sinnvoll. Die Pflegestoffe darin sind besser wasserlöslich, damit sie bei der nächsten Wäsche wieder herausgewaschen werden - ansonsten beschweren die Pflegestoffe das Haar.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare