Gottesbraut in Erklärungsnot

Überraschung: Nonne bringt Kind zur Welt

Rietei - Es ist wohl ein Fall von nicht ganz unbefleckter Empfängnis: Wegen Bauchkrämpfen ist eine italienische Ordensschwester ins Krankenhaus gekommen - und hat dort einen Jungen zur Welt gebracht.

"Ich wusste nicht, dass ich schwanger war. Ich hatte nur Bauchschmerzen", zitierte die Nachrichtenagentur Ansa die 31-Jährige. Sie soll ihren Sohn Francesco genannt haben - wie Papst Franziskus in Italien heißt. Die Zeitung "Repubblica" berichtete, das Kind sei am Mittwoch im Krankenhaus der Stadt Rieti zur Welt gekommen und wiege 3,5 Kilo. Ihm und der Mutter gehe es gut.

Die salvadorianischen Nonne gehört den Berichten Zufolge dem Orden Die kleinen Schwestern Jesu an. Ihr Kloster in Campomoro betreibt ein Altenheim. Ihre Ordensschwestern seien "überrascht" von der Geburt, hieß es in den Berichten weiter. Die Mutter wolle ihr unverhofftes Kind behalten.

afp

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare