Obdachloser erfriert in einem Hinterhof

Trier - In Rheinland-Pfalz ist erstmals in diesem Winter ein Obdachloser erfroren. Polizisten fanden den 51-Jährigen am zweiten Weihnachtsfeiertag im Hinterhof eines Einkaufsmarktes in Trier.

Der Mann lag unter einer Laderampe auf einer Matratze in Decken gehüllt, wie die Polizei berichtete. Er hatte in dem Hof offensichtlich sein Nachtquartier aufgeschlagen und war bei Minustemperaturen im Schlaf erfroren.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach Angaben des Lagezentrums im Innenministerium ist es der erste Kältetote in diesem Winter in Rheinland-Pfalz.

dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare