Um 190.000 Euro betrogen

Österreicher fällt auf Lotto-Schwindel rein

Linz - In der Hoffnung auf einen Lottogewinn ist ein 57 Jahre alter Österreicher auf einen Betrüger-Trick hereingefallen und hat mehr als 190.000 Euro gezahlt.

Der Internet-Glücksspieler hatte die Mitteilung erhalten, dass er 77 900 Euro gewonnen habe, dafür aber 1558 Euro als „Transfersicherung“ auf ein türkisches Konto einzahlen müsse, berichtete die Polizei am Mittwoch. Als der Betrag überwiesen war, wurde in einer weiteren Nachricht die Gewinnhöhe wegen eines angeblichen Tippfehlers auf 779.000 Euro erhöht. Vor der Auszahlung seien aber weitere Beträge zu zahlen.

Der Mann aus Linz ging der betrügerischen Masche anderthalb Jahre lang auf den Leim. Erst als ihn ein Bankangestellter warnte, ging er zur Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare