Österreichische Polizei fasst "Obama-Räuber"

Wien - Verkleidet als US-Präsident Barack Obama soll ein 45-jähriger Niederbayer seit Jahren in Österreich Banken überfallen haben. Nun wurde er geschnappt.

Wie die oberösterreichische Polizei am Freitag berichtete, wurde der Mann am Donnerstagnachmittag nach seinem jüngsten Raubzug in Fornach geschnappt. Einer Streife sei bei der Fahndung ein auf einem Waldweg abgestelltes Auto aufgefallen, teilten die Ermittler in Linz mit.

Der 45-Jährige aus dem Landkreis Rottal-Inn war bei dem Wagen, in der Nähe lag eine Tasche mit der Beute, der Waffe und einer Obama-Maske. Diese soll der Gangster bei seinen Taten immer getragen haben, in Österreich war er deswegen auch als “Obama-Räuber“ bekannt.

Laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA soll der Mann seit Ende 2008 sechsmal Banken im grenznahen Innviertel überfallen haben. Bei einem weiteren versuchten Coup scheiterte er im Februar 2010 - das Geldinstitut hatte bereits geschlossen. Bei der Vernehmung soll der Bayer zumindest ein Teilgeständnis abgelegt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare