In Frankreich

Panne: Reaktor im AKW Flamanville abgeschaltet

+
Ein Mitarbeiter des AKW Flamanville in Frankreich (Archivbild).

Flamanville - Im nordfranzösischen Atomkraftwerk Flamanville ist einer der beiden Reaktoren wegen einer Panne automatisch abgeschaltet worden.

Der Reaktor Nummer Zwei stehe seit Donnerstag still, teilte die Leitung der vom Stromkonzern EDF betriebenen Anlage am Freitag mit. Grund sei ein Ausfall bei der Stromversorgung gewesen. Der Vorfall habe aber "keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Einrichtungen" und auch nicht für die Umwelt.

Es handelt sich um die vierte automatische Abschaltung von einem oder mehreren Reaktoren in Flamanville seit Jahresbeginn. Die Anlage am Ärmelkanal lieferte 2013 rund 4,5 Prozent der französischen Atomenergie. Ein dritter Reaktor ist dort im Bau.

AFP

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare