Papst betet für Kälteopfer

+
Papst Benedikt XVI. fordert mehr Solidarität.

Rom - Papst Benedikt XVI. betet für die Opfer der Kältewelle in Europa und fordert zu einer großzügigen Hilfe auf. Er fordert von den Gläubigen mehr Solidarität.

Nach der Generalaudienz sagte Benedikt am Mittwoch in Rom, er stehe allen nahe, die in diesen Wochen unter der starken Kälte mit Eis und Schnee leiden müssten. Gleichzeitig rief er zur Solidarität auf, damit denen geholfen werden könne, die von dem Wetter besonders betroffen seien.

Die extreme Kältewelle hat Europa seit mehr als einer Woche fest im Griff. Hunderte Menschen, die meisten von ihnen Obachlose, sind bei Temperaturen bis minus 36 Grad ums Leben gekommen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare